Konzepte

  Erziehungsziele ►

  M I N T D - Profil ►

  Sprachenangebot ►

  ÜMB ►

  Beratung ►

  Studien/Berufsberatung ►

  Praktikum EF ►

  Partnerschaften ►

  Fahrten ►
   
Praktikum in der Stufe EF

Wie unterstützt das Schalker Gymnasium seine Schülerinnen und Schüler bei ihrer Suche nach einem Praktikumsplatz?
In der Stufe EF wird ein Praktikum zur Vorbereitung der Berufswahl durchgeführt. Nach den überwiegend guten Erfahrungen der vergangenen Jahre haben wir uns entschlossen, das Oberstufenpraktikum fest im Schulprogramm des Schalker Gymnasiums zu verankern. Es dauert zwei Wochen und liegt immer direkt vor den Sommerferien.

Das Berufspraktikum soll den Schülern die Chance geben, in den Beruf "hinein zu schnuppern", den sie nach dem Abitur tatsächlich anstreben, ganz gleich, ob es sich einen Ausbildungs- oder einen Studienberuf handelt. Die dort gemachten Erfahrungen könnten auch die Wahl der Leistungskurse zur Stufe Q1 hin beeinflussen.
Für die Schüler ist es jetzt an der Zeit, sich ernsthafte Gedanken über einen möglichen Praktikumsplatz zu machen, der die beruflichen Interessen widerspiegelt.
Überlegt hinreichend lange und beratet euch mit Eltern, Freunden, Fachlehrern. Eine Anregung können euch auch die Liste A-Z mit allen Ausbildungsberufen, die Links zu einer Kurzbeschreibung enthält, oder die Liste mit allen Studienmöglichkeiten bieten.

Da die Berufswahlentscheidung nicht als einmaliger Akt, sondern als langfristig angelegter Entscheidungsprozess zu verstehen ist, solltet ihr euch immer wieder mal mit euren eigenen Berufswünschen, euren Stärken und Schwächen, den Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten sowie der Lage auf dem Arbeitsmarkt beschäftigen. Nur wer dies regelmäßig tut, kann sich letztlich seiner Berufsentscheidung sicher sein.
Es können Betriebe in Gelsenkirchen und den angrenzenden Städten als Praktikumsbetriebe gewählt werden. Die Praktikumsberufe sollten allerdings dem Niveau eines Abiturienten entsprechen. Möglich ist auch ein Praktikum in Labors von Fachhochschulen oder Universitäten. Hier können wir Kontakte vermitteln.
Am Wichtigsten aber ist euer eigenes Interesse. Wer die wenigen Tage nicht zum Fragen nutzt und nicht mit offenen Augen durch den Betrieb geht, der hat nicht viel vom Praktikum.

Bis zu den Osterferien des Praktikumsjahres muss jeder einen festen Praktikumsplatz gefunden haben, so dass die Antwortbriefe der Praktikumsbetriebe bis zu diesem Zeitpunkt bei uns eingetroffen sind.
Wer unsicher ist oder Probleme hat, den geeigneten Praktikumsplatz zu finden, sollte dies rechtzeitig signalisieren und die Praktikumsleiterin Frau Weiland ansprechen.