Konzepte

  Erziehungsziele ►

  M I N T D - Profil ►

  Sprachenangebot ►

  ÜMB ►

  Beratung ►

  Studien/Berufsberatung ►

  Praktikum EF ►

  Partnerschaften ►

  Fahrten ►
   
Studien- und Berufsberatung am Schalker Gymnasium

Die Studien- und Berufswahl ist eine der wichtigsten Entscheidungen, die junge Menschen treffen müssen. Von dem persönlich richtigen Weg im Studium oder Beruf hängt mitunter ein ganzes Berufsleben ab. Gleichzeitig werden junge Menschen durch die Berufsausbildung oder durch ein Studium auch in ihrer Persönlichkeitsentwicklung geprägt. Deswegen sollten Überlegungen über einen zukünftigen Beruf oder Studium frühzeitig angestellt werden. Idealerweise beginnt dieser Prozess mit dem Eintritt in die Oberstufe, so dass rechtzeitig vor dem Abitur tragfähige Entscheidungen getroffen werden können.

Durch das achtjährige Gymnasium beginnt dieser Prozess ein Jahr früher. Am Ende des Jahrgangs EF wird der S I – Abschluss vergeben und frühestens am Ende des ersten Jahres der Qualifikationsphase die Fachhochschulreife. Deswegen müssen – falls der schulische Weg nicht geradlinig auf das Abitur zuläuft – frühzeitig differenzierte überlegungen angestellt werden, was eine Schülerin / ein Schüler mit dem nächsthöheren Schulabschluss hinsichtlich einer Berufsentscheidung anfangen kann.

Neben Hunderten von Ausbildungsberufen gibt es in Deutschland derzeit ca. 12500 Studiengänge. Obwohl die Informationen noch nie so leicht zu beschaffen und noch nie so umfangreich waren wie heute, stellt die Orientierung in der Informationsflut und die Auswahl des richtigen Weges nach der Schulzeit eine große Herausforderung für junge Menschen dar. Neben den (schriftlichen) Informationen – häufig im Internet oder in Pressepublikationen zu finden – gehören auch personenbezogene Gespräche, Erfahrungen, das Erkennen der eigenen Fähigkeiten sowie die kritische Bewertung der schulischen Leistungen unbedingt zum Prozess der Studien- und Berufsfindung. Deswegen sollten Schüler/innen auch alle Möglichkeiten, die sich ihnen bieten, ausnutzen. Dazu gehören vor allem auch viele Gespräche mit unterschiedlichen Personen wie Eltern, Freunde, Berufsberater, Lehrer, Angehörige eines ins Auge gefassten Berufes, Studienberatung an den Universitäten. Wir möchten alle Beteiligten, ob Eltern oder Schüler/innen ermuntern, über Fragen zu Studium oder Berufswahl nachzudenken und die Angebote der Schule auch intensiv auszunutzen.

Als Schalker Gymnasium bieten wir unseren Schüler/innen ein differenziertes Angebot an verbindlichen und fakultativen Maßnahmen und arbeiten eng mit Kooperationspartnern zusammen. In den letzten beiden Jahren haben Vertreter der Schule Kontakte zu Hochschulen, vor allem zu den beiden Universitäten in Bochum und Essen, und zu Unternehmen auf- und ausgebaut.

Die einzelnen Angebote werden im laufenden Schuljahr per Aushang bekanntgegeben.
Wichtige Internetadressen:
  • Die ZVS heißt in Zukunft "Hochschulstart" und ist unter dieser Adresse erreichbar: Hochschulstart
  • Ruhr-Universität Bochum: RUB
  • Junge Uni der Ruhr-Universität Bochum (im Sommer 2010 initiiert): RUB Junge Uni
  • Beratungsportal der RUB zur Beratung über Berufsweg und Eignung für Studiengänge an der RUB: BORAKEL
  • Universität Duisburg-Essen: Uni Duisburg/Essen