Stufen

    Schullaufbahn ►

    Erprobungsstufe ►

    Mittelstufe ►

    Oberstufe ►
   
Zentrale Lernstandserhebung in der Jahrgangsstufe 8
Die zentralen Lernstandserhebungen finden landesweit in der Jahrgangsstufe 8 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik statt; die Teilnahme ist für alle Schüler der Jahrgangsstufe verpflichtend.

Die Termine für das aktuelle Schuljahr entnehmen Sie bitte der Terminübersicht.

Zentrale Lernstandserhebungen unterscheiden sich von Klassenarbeiten dadurch, dass die Aufgaben landesweit für alle Klassen gleich gestellt werden. Die Auswertung erfolgt nach zentralen Vorgaben. Die Bearbeitungszeit beträgt 2 Schulstunden je Fach. Hervorzuheben ist, dass nicht überprüft werden soll, was in den direkt vorausgegangenen Stunden gelernt worden ist. Stattdessen soll ermittelt werden, welche Fähigkeiten und Kompetenzen langfristig im Unterricht erworben worden sind und inwieweit diese angewendet werden können.

Die Schülerinnen und Schüler werden von ihren Fachlehrern über den Ablauf und die Anforderungen der Lernstandserhebung informiert. Eine besondere Vorbereitung, beispielsweise durch kurzfristiges Üben von Aufgaben, ist nicht erforderlich. Die Ergebnisse der Lernstandserhebung werden ergänzend zu den Bereichen "schriftliche Arbeiten" und "Sonstige Leistungen" bei der Leistungsbewertung berücksichtigt.

Die Aufgabenhefte werden von den Fachlehrern auf der Grundlage zentraler Korrekturhinweise ausgewertet. Eltern und Schüler erhalten individuell Rückmeldung über die erzielten Ergebnisse. Die Vorgaben des Datenschutzes werden dabei selbstverständlich eingehalten.

Mit Hilfe der Lernstandserhebungen kann ermittelt werden, welche Lernergebnisse in den einzelnen Klassen erreicht worden sind. Aufgrund der zentralen Aufgabenstellungen sind die Ergebnisse landesweit vergleichbar. Es kann so untersucht werden, inwieweit die fachlichen Anforderungen der Kernlernpläne erfüllt werden bzw. welche Stärken und Schwächen Schülerinnen und Schüler in bestimmten Bereichen haben. So erhalten auch die Lehrerinnen und Lehrer wertvolle Hinweise zum Förderbedarf ihrer Lerngruppen. Weiterhin wird auch Schülerinnen und Schülern eine Orientierung über den individuell erreichten Lernstand ermöglicht.