Erprobungsstufe

    Pädagogisches Konzept

    Tag der offenen Tür

    Klassenbildung

    Klassen & Schüler

    MINTD-Profil

    Begrüßungsfeier

    Einführungswoche

    Unterricht & Projekte

    Gahlenfahrt

    Klassenpaten

    Grundschulkontakte

    Klassenpflegschaft

    Übermittagbetreuung
   
Unterricht und Projekte

Unterricht
Guter und erfolgreicher Unterricht in allen Fächern ist der wichtigste Schwerpunkt unserer gemeinsamen Arbeit.

Die Verteilung der Fächer für die bisherigen G8 Jahrgänge finden Sie in der Stundentafel "G8" ►. Sie unterscheidet sich von denen an Real-, Gesamt- und Hauptschulen wegen der verkürzten Schulzeit am Gymnasium.

Hier die Stundentafel "G9" ► für die Schülerinnen und Schüler, die ab Schuljahr 2011/2012 bei uns sind.

Festlegung der 2. Fremdsprache

Mit Beginn der Stufe 6 werden alle Schülerinnen und Schüler am Gymnasium in einer 2. Fremdsprache unterrichtet, die mindestens bis zum Ende der Stufe 9 verbindlich fortgeführt werden muss.

Am Schalker muss dazu am Ende der Stufe 5 die Wahl getroffen werden zwischen Latein oder Französisch.

Zur Vorbereitung der Wahl wird ein Informationsabend durchgeführt. Die Informationspapiere, die an die Schülerinnen und Schüler ausgeteilt werden, sind: Besonders begabte Schülerinnen und Schüler haben die Gelegenheit, mit Hilfe des beide Sprachen gleichzeitig zu erlernen. Das Drehtür-Modell gibt besonders begabten Schülerinnen und Schülern Gelegenheit, sowohl Französisch als auch Latein gleichzeitig zu lernen.

Klassenprojekte
Im Herbst führen wir Projekttage zur gemeinsamen Klassenraumgestaltung durch.

Schüler, Lehrer und Eltern beteiligen sich gemeinsam an der individuellen Gestaltung der Klassenräume. Häufig beginnen diese Projekttage mit einem gemeinsamen, gesunden Frühstück. Durch diese gemeinsame Aktivitäten wird der Zusammenhalt in der Klasse und die Identifikation mit dem eigenen Klassenraum so gefördert, dass Beschädigungen und Vandalismus nicht vorkommen.
Im Biologieunterricht lernen die Schüler/innen die ernährungswissenschaftlichen Grundlagen für eine gesunde Ernährung. Dieses kognitive Wissen allein reicht aber nicht für eine gesunde Lebensweise aus. Neben dem Wissen gehört auch noch das Wollen und das tatsächliche gesunde Handeln hinzu. Deshalb führen wir ein gemeinsames gesundes Frühstück zusammen mit Eltern und den projektbegleitenden Lehrer/innen durch. Es macht den Kindern viel Spaß, die eigenen, gesunden Frühstücksideen in die Tat umzusetzen und sich auch über andere Frühstücksgewohnheiten auszutauschen. Ein zweites Frühstück in der zweiten großen Pause ist natürlich selbstverständlich. Das gibt genügend Energie und Konzentrationsfähigkeit für eine schöne Klassenraumgestaltung.
Darüber hinaus werden im regulären Unterricht fachspezifische Projekte durchgeführt.
Bei einem Besuch im zoologischen Garten wird sowohl der Biologie-Unterricht praxisnah erfahren als auch der gelungene Austausch mit Mitschülerinnen und Mitschülern geübt.

Stufenprojekte

Es gibt auch klassenübergreifende Projekte:

Die Gahlenfahrt wird als Projekte in Zusammenarbeit mit der Suchtpräventionsstelle durchgeführt. In gemeinsamen Aktionen soll das Selbstwertgefühl der Kinder und ihre Zusammengehörigkeit gestärkt werden.

Beim Vorlesewettbewerb des deutschen Buchhandels suchen alle Schüler/innen der Stufe 6 den Jungen oder das Mädchen, der oder die am besten vorlesen/vortragen kann.

Die Vorbereitung auf den Tag der offenen Tür entwickeln sich aus der Sicht der Erprobungsstufenschüler/innen zu ganz persönlichen kleinen Gruppenprojekten, in denen sie sich auf kleine und große Präsentationen für die Grundschüler und ihre Eltern vorbereiten. Das können ein Theaterstück, Sketche, eine Tanzvorführung, die Präsentation der Blättersammlungen (Laub-Herbarium), die Vorstellung der Schach-AG und vieles mehr sein.

Manche Klassen nehmen nach Rücksprache mit den Eltern an "be smart - don't start" ► teil.
Auch die Begrüßungsfeier für die neue Stufe 5 ist ein Projekt, diesmal auch mit den Eltern, dem Hausmeister, der Hausmeisterin, den Klassenpaten, den Lehrern, ...